9.00000000000000000000

Kieferkammhaltende Maßnahmen in der täglichen Praxisroutine

Alveolenauffüllung, Socket- / Ridge-Preservation und Sofortimplantation leicht gemacht

Der Umgang mit Extraktionsalveolen in zukünftigen Implantationssitus bekommt immer mehr Bedeutung. Kann, und wenn ja, was kann getan werden, um das spätere implantologische Endergebnis funktionell und ästhetisch mit möglichst geringem Aufwand so erfolgreich wie möglich zu gestalten? Das Wissen um die Um- und Abbauvorgänge nach Zahnextraktion hat zu neuen, prospektiv orientierten Therapieansätzen geführt, die allesamt eines zum Ziel haben: den möglichst perfekt Erhalt des Alveolarkammes. Dieser Kurs richtet sich an Zahnärzte, die vor der Implantattherapie Extraktionen durchführen, aber umfangreiche Augmentationsmaßnahmen nicht eigenständig vornehmen. Folgende Themen werden in diesem praktischen Kurs behandelt:

  • Wie extrahiere ich einen Zahn atraumatisch und knochenschonend?
  • Wie muss eine Alveole vor der Auffüllung desinfiziert werden?
  • Darf man eine infizierte Alveole mit Knochenersatzmaterial auffüllen oder augmentieren?
  • Wie sehen die postoperativen Maßnahmen und die Wundheilung nach Socket/Ridge Preservation aus?
  • Wann darf man implantieren nach einer Alveolenauffüllung?
  • Was muss bei einer Sofortimplantation hinsichtlich der Alveolenheilung berücksichtigt werden?
  • PRAKTISCHE DURCHFÜHRUNG von Socket und Ridge Preservation am Schweinekiefer

 

Kursinformationen

Hauptreferent/-in

PD Dr. Dietmar Weng

Informationen

Kurs-Nr.: ZF2018CI05
Kursart: EINZELKURS
Fachgebiet: Implantologie

Termine

  • Fri Feb 23 00:00:00 GMT 2018 | Tue Jan 01 08:00:00 GMT 1754 - Tue Jan 01 16:00:00 GMT 1754 Uhr
    Praxis für Zahnheilkunde Böhm & Weng, Starnberg

Gebühren

Kursgebühr: 740.00000000000000000000 EUR
Für DGZMK-Mitglieder: 720.00000000000000000000 EUR
Für APW-Mitglieder: 690.00000000000000000000 EUR

Ansprechpartner/-in

Dirk Oberhoff
0211/669673-45